Navigationsmenüs Studieren mit Meerwert in Mecklenburg-Vorpommern

Studieren-mit-Meerwert.de
Studieren-mit-Meerwert.de


Wintersport in MV

Eissegler

Eissegler auf dem Güstrower Inselsee. (Bild: RostockSailing.de)

13. Dezember 2016

Draußen ist es kalt, das Jahr neigt sich seinem Ende zu und ihr wollt den Kopf mal wieder richtig frei bekommen? Wir stellen euch drei Sportarten vor, die es während der Wintermonate in MV auszuprobieren lohnt und die einen hervorragenden Ausgleich zum Studium bieten.

Wenn die Temperaturen unter Null Grad sinken und der Wind über das Land zieht, bleiben viele Leute lieber drinnen, wo es warm und gemütlich ist. Andere wiederum locken diese Verhältnisse ins Freie, denn es herrschen perfekte Bedingungen zum Eissegeln.  Ein Segel, ein Mast, drei Kufen und eine Eisdecke von mindestens 12 cm ohne Schnee – mehr braucht es nicht, um über die zugefrorenen Gewässer zu segeln. Mit dem Schweriner See, dem Goldberger See, der Müritz und dem Achterwasser bietet MV perfekte Bedingungen für diesen Sport, dessen Reiz in der Geschwindigkeit (bis zu 120 km/h!) liegt. Zwar gibt es keine offizielle Saison für das Eissegeln, aber die besten Bedingungen herrschen zwischen Mitte Dezember und Ende Februar.

Wer lieber hoch hinaus will, dabei aber den Boden unter den Füßen nicht verlieren möchte, sollte sich in der Wintertrendsportart Snowkiten ausprobieren. Egal ob auf Skiern oder einem Snowboard – mit einem Powerkite (Lenkdrachen) und etwas Wind kann man bis zu 70 km/h erreichen. Besonders geeignet ist diese Sportart für Leute, die bereits erste Erfahrungen beim Kitesurfen gemacht haben, aber auch für all jene, die neben dem klassischen Skifahren und Snowboarden eine neue Herausforderung suchen.

Für diejenigen, die nicht auf das passende Wetter warten wollen, bietet das Alpincenter in Wittenburg das gesamte Jahr erstklassige Schneeverhältnisse. Ganz im Westen MVs gelegen, können dort Anfänger wie Profis winterliches Sportvergnügen erleben. Farblich markierte Piste grenzen die jeweiligen Schwierigkeitsgrade der Hänge voneinander ab. Bei Bedarf erhält man professionelle Unterstützung durch ausgebildete Skilehrer, egal ob man nur seine Technik verbessern möchte oder das erste Mal auf Brettern unterwegs ist.

Wintersportvergnügen in Mecklenburg-Vorpommern im alpincenter. (Bild: alpincenter Hamburg-Wittenburg)