Navigationsmenüs Studieren mit Meerwert in Mecklenburg-Vorpommern

Studieren-mit-Meerwert.de
Studieren-mit-Meerwert.de


Leben retten im Labor – Bachelorstudiengang Medizinische Biotechnologie an der Uni Rostock

Du warst schon in der Schule ein Naturwissenschafts-Ass? Du probierst dich gerne aus und ein Versuchslabor wäre für dich ein spannender Arbeitsplatz? Du möchtest neue medizinische Lösungen finden, um Krankheiten zu heilen? Dann ist der Bachelorstudiengang Medizinische Biotechnologie an der Uni Rostock genau das Richtige für dich.

Worum genau geht’s bei Medizinische Biotechnologie?

Biotechnologie steckt in Waschmitteln, in Pflanzen, aber auch in Medikamenten. Sie ist eine Querschnittstechnologie, die sich nicht nur auf Disziplinen wie Biologie und Biochemie stützt, sondern auch Chemie, Physik, Verfahrenstechnik und Informatik einbezieht. Kern der medizinischen Biotechnologie ist die Anwendung von Technik und Wissenschaft auf lebende Organismen, um therapeutische und diagnostische Verfahren zu entwickeln. Dahinter steckt das spannende Konzept, Medikamente entsprechend der molekularbiologischen Signatur der menschlichen DNA einzusetzen und zu entwickeln. Dazu erhältst du grundlegende anatomische Kenntnisse, elementares Wissen in Java-Programmierung, Vertiefungen in naturwissenschaftlichen Fächern und lernst mit dem Elektronenmikroskop umzugehen.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Du hast Interesse an naturwissenschaftlichen und medizinischen Fragestellungen? Du verfügst über gute Kenntnisse in Chemie, Biologie, Physik, Mathematik und Englisch? Du traust dir eine eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise zu? Eine Labortätigkeit bereitet dir Spaß? Dann bringst du alles mit, was für die naturwissenschaftlichen und medizin-theoretischen Module dieses Studiengangs nötig ist.

Wie lange dauert das Bachelorstudium Medizinische Biotechnologie?

Die Regelstudienzeit für das Bachelorstudium Medizinische Biotechnologie beträgt 6 Semester.

Was kannst du später damit machen?

Der Bachelorabschluss in Medizinische Biotechnologie ermöglicht dir den Einsatz in der Grundlagenforschung, in der medizinischen Forschung und Entwicklung sowie in der Arzneimittelforschung.  Auch wissenschaftlich-technische Tätigkeiten in der Pharmaindustrie, in der Qualitätssicherung bei Biotechnologie-Unternehmen oder Regelungs- und Überwachungsfunktionen in Behörden stehen dir offen. Natürlich kannst du auch direkt im Anschluss einen Masterstudiengang an der Uni Rostock machen. Der Masterabschluss vermittelt dir weitere entscheidende Kenntnisse in der Stammzellenforschung, biotechnologischen Verfahrenstechnik oder der Immunologie.

Was macht Medizinische Biotechnologie an der Uni Rostock so besonders?

Die traditionellen Grenzen zwischen den biomedizinischen Disziplinen haben längst an Bedeutung verloren. Der Studiengang Medizinische Biotechnologie gibt dir deshalb Kompetenzen unterschiedlicher Disziplinen mit auf den Weg. Die Uni Rostock verbindet Inhalte und Fragestellungen der experimentellen Medizin mit der Methodik der Molekularbiologie, Zellbiologie, Neurobiologie und Genomik. Dafür arbeitet der Studiengang mit vielen Fakultäten zusammen, um eine optimale Ausbildung an den Schnittstellen zwischen klinischen und grundlagenorientierten Tätigkeiten zu garantieren. Der interdisziplinäre Studiengang nimmt 25 Studierende pro Jahr auf, damit eine individuelle Betreuung gewährleistet ist. Hinzu kommt ein hoher Praxisbezug, der dich optimal auf das Berufsleben vorbereitet. Darüber hinaus hat die Hanse- und Universitätsstadt einiges zu bieten: Bars, Festivals, Sportangebote und die Nähe zum Meer sind nur einige unschlagbare Vorteile die dir Rostock bietet.

Eine junge Frau neben einem Teleskop

Alles genau unter die Lupe nehmen. (Bild: Universitätsmedizin Rostock)

Studierende im Hörsaal

Vor der Praxis kommt die Theorie. (Bild: Universitätsmedizin Rostock)

Jemand hält eine Pipette

Beobachten, vergleichen, entdecken. (Bild: Universitätsmedizin Rostock)

Du bist neugierig geworden? Hier erfährst du mehr: